Weinheim ist Landesmeister

Weinheimer Nachrichten vom 5. Mai 2018

Weinheim. Sieben Schulmannschaften aus Baden-Württemberg kämpften in Freiburg um den begehrten Landesmeister-Titel im Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“. Die Anstrengung des Teams des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums Weinheim wird honoriert: Die Truppe holte sich den Turniersieg in der Altersklasse WK IV.

Die jungen Talente überzeugten zunächst in der Qualifikationsrunde gegen die zweitplatzierte Auswahl des RP Freiburg aus Offenburg mit 64:7, gegen die Zweitplatzierten des RP Stuttgart aus Ludwigsburg mit 47:10 und gegen deren erstplatzierte Mannschaft aus Tübingen mit 55:7. Damit qualifizierten sich die Weinheimer für das Halbfinale. Trotz Heimvorteil gewann das Weinheimer Team überlegen mit 55:6 gegen Gastgeber Freiburg und erreichte damit ungefährdet das Finale.

Zum zweiten Mal, wie bereits in der Runde zuvor beim Regierungspräsidium-Finale, trafen die DBS-Basketballer auf das Gymnasium Remchingen. Und auch dieses Mal spielte die Newcomer-Mannschaft der Dietrich-Bonhoeffer-Schule ihre herausragende Stärke in der Defensive aus und gewann mit 49:33. Mit dieser Saisonleistung sind sie der unbestrittene Landesmeister im Basketball. Zur Mannschaft gehörten Gregor Amend, Julius Hoffmann, Julian Rothmann, Finn Rothmann, Tobias Ziegler, Fabio Scheele und Maximilian Martens.

Fußballer in nächster Runde

Die DBS-Fußballer qualifizierten sich in Mannheim für die nächste Runde. Gegen das Liselotte-Gymnasium gab es noch ein 0:0, die Realschule von der Vogelstang wurde durch Tore von Jan Kuchenbecker und Elias Furlan Cano mit 2:0 bezwungen. Beim 0:0 gegen das Mannheimer Ludwig-Frank-Gymnasium 0:0 überzeugte die DBS durch eine stabile Defensive. Im Qualifikationsspiel wurde dann im Bergstraßenderby das Bergstraßen- Gymnasium aus Hemsbach durch zwei Tore von Luke Pförtner geschlagen, womit die Weinheimer im nächsten Qualifikationsturner am 5. Juni, erneut in Mannheim, stehen.

Seite wird geladen
Weinheim ist Landesmeister