Die Klasse 5.1.4 auf ihrer ersten Geo-Exkursion

Am 5. Juli 2018 ging es für die Klasse 5.1.4 auf ihre erste Geo-Exkursion. Es sollte untersucht werden, was die Erdoberfläche in Weinheim und Umgebung prägt. Bei bestem Wetter machten sich 26 Schülerinnen und Schüler auf und untersuchten an der ersten Station zwei Aufschlüsse auf dem Weg zur Windeck. Dort verglichen sie Lösssedimente mit Granit sowie Quarzporphyr und konnten die Unterschiede regelrecht greifen. Auf der Windeck angekommen verglichen sie bei der zweiten Station den Oberrheingraben mit dem Odenwald. Um die Entstehungsprozesse seit der Hebung des Gebietes begreifen zu können wurde anschließend bei der dritten Station Starkregen am Hang mittels Wasserflaschen simuliert. Die 514 konnte dabei die Faktoren, die Erosion beeinflussen, erkennen.

Bildergalerie

Nach einer Spielpause machten sich die Schülerinnen und Schüler auf und vermaßen den Schlossgarten mittels zehn Meter langen Seilen. Das Ergebnis war eine Karte im Maßstab 1:1000.

Für die Klasse war es ein sehr gelungener Tag. Sie konnte die Zusammenhänge von Naturbeschaffenheiten, dynamischen Prozessen der Landschaftsformung und der Nutzung der Landschaft durch den Menschen vor Ort erfahren. Und Spaß gemacht hat das Ganze auch!

Seite wird geladen
Die Klasse 5.1.4 auf ihrer ersten Geo-Exkursion